Deutsche Kassensicherungsverordnung 2020

Jetzt mithilfe von ASA umsetzen

25.11.2020

Spätestens im Frühjahr 2021 muss jedes deutsche Unternehmen mit digitalem Kassensystem über eine technische Sicherheitseinrichtung (TSE) verfügen. Bevor die nächste Prüfung ansteht, sollte Ihr Hotel also gerüstet sein. Keine Sorge: Unsere ASA-Experten kümmern sich um die Umsetzung. 

Seit diesem Jahr gilt in Deutschland die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV). Alle Unternehmen, die mit einem digitalen Kassensystem arbeiten, müssen demnach mit einer technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet sein. Werden Zahlungsvorgänge von der Hotelsoftware erfasst, fällt dieser Teil der Software unter die KassenSichV. Nach wiederholter Verschiebung ist die Frist für die Umsetzung der TSE aktuell mit 31. März 2021 festgelegt. Doch wie funktioniert die TSE eigentlich und wie integriert man sie in die Hotelsoftware? Wir informieren und beraten Sie gerne zur KassenSichV. 

Worum geht es bei der Kassensicherungsverordnung? 
Vom Finanzministerium verordnet, ist die KassenSichV eine Maßnahme zur Verhinderung von Manipulationen an Registrierkassen. Eine Sicherheitseinrichtung speichert alle Transaktionen der Kasse und macht die Daten für das Finanzamt nachvollziehbar. Zudem gilt eine Belegausgabepflicht. Der Beleg, egal ob ausgedruckt oder elektronisch, enthält unter anderem die Seriennummer der TSE.

Wie funktioniert die TSE?
Die technische Sicherheitseinrichtung besteht aus einem Sicherheitsmodul (Protokoll aller Aufzeichnungen), einem Speichermedium (speichert Aufzeichnungen für eine Dauer von zehn Jahren) und einer einheitlichen digitalen Schnittstelle (für eine reibungslose Datenübertragung).

Die Lösung von ASA
Wie auch schon bei der österreichischen Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) arbeiten wir auch bei der Umsetzung der KassenSichV eng mit dem Anbieter fiskaltrust zusammen. Als führender Anbieter von ganzheitlichen Fiskalisierungslösungen in Deutschland, Österreich und Frankreich kooperiert fiskaltrust mit mehreren hundert Softwareherstellern. Über 24.000 Kunden verwenden aktuell die fiskaltrust Middleware zur gesetzeskonformen Fiskalisierung im jeweiligen Land.
Die Schnittstelle von ASA HOTEL zur fiskaltrust Middleware ist entsprechend der KassenSichV implementiert, getestet und einsatzbereit. Ihr ASA HOTEL System wurde bereits automatisch aktualisiert. 

Was ist zu tun?
Ein Anruf bei Ihrem ASA-Experten genügt. Er rät Ihnen zur Bestellung des ASA-Moduls „Zertifizierte Registrierkasse“. Anschließend kümmert er sich um die Einrichtung und bereitet alles für die Anbindung an die Cloud oder Hardware TSE von fiskaltrust vor.

Kontaktieren Sie Ihren ASA-Experten.
 

Sie wollen wissen, wer unsere langjährigen Kunden sind, was sie über uns sagen und welche Erfahrungen Sie mit der Hotelsoftware von ASA gemacht haben? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere REFERENZEN.